Various Artists – International Deejay Gigolo Compilation 8 (Gigolo Records)

25 Feb

GigoloMit viel Liebe zum Detail hat DJ Hell seine 8. Labelcompilation gestaltet. Im Neonlook sind auf der Doppel-CD altbekannte Gigolo-Kompanions, wie David Carretta, Mount Sims, Savas Pascalidis und Richard Bartz mit dabei, gleichzeitig bietet Gigolo hier eine Plattform für Label-Newcomer wie Lasercream, Xlover, Bookhouse Boys und Sweet Sensation.

Seit 1997 hat sich Gigolo zu einer Künstlerfamilie von über 80 Mitgliedern entwickelt, Tendenz steigend, alleine auf dieser Compi sind 8 neue Gigolo-Artists vertreten. Die gewohnte elektronische Vielfalt wird hier weitergeführt, ob New Old-Skool, Electro House, Acid Rock oder Disko Punk.

Die bis jetzt noch nicht veröffentlichten Tracks runden die ganze 160. Gigolo-Geschichte zu einem Must-Have ab, u.a. Play Paul mit seiner neuen Interpretation von Lalaland, Fashion Victim Adriano Canzian mit „Ayutu Hates This!“, Leon Sega´s Deep-House „Attached Theory“ und Steril ist endlich zurück mit „Voodoo“. Hell selbst widmet seiner derzeitigen Labelfigur den Track „I Am Amanda Le Pore“.

(Veröffentlicht im Raveline-Magazin)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s