Kurzbiografie Louis Dinkgrefe

7 Mrz

11500115223_f2c240cc15_cLouis Dinkgrefe ist einer der DJs, der keinen Künstlernamen braucht. Der 20-jährige Osnabrücker liebt und lebt deepen Sound. Seine Sets bewegen sich zwischen Tech House, Deep House und Techno. Geprägt von Marek Hemmann und der Berliner Fraktion, wie Sascha Braemer und Oliver Koletzki.

Bereits mit 14 faszinierte ihn die Vielfalt elektronischer Musik. So sehr, dass er sich direkt mit dem ersten Equipment eindeckte. Musik zu hören allein reichte ihm nicht, er wollte sie spielen.

Im Alter von 17 legte er das erste Mal im Club auf. Mit der Volljährigkeit folgte eine Residency bei der Partyreihe „NEON Club“ in Oldenburg, mit dabei u.a. Boris Dlugosch, Tagteam Terror, Breakfastklub, TWR72 und Malente. Beim ersten Mal spielte er neben Juliet Sikora auf dem Oldenbora Festival.

2012 starte der Norddeutsche zusammen mit Johann Robben ein eigenes Projekt, „KlangraumTV“, einem monatlichen Video-Podcast mit Gast-DJs, wie z.B. Robin Schulz.

Dank Soundcloud wurden schnell weitere Veranstalter auf ihn aufmerksam. So auch Daniel Bruns, der seit vielen Jahren in der Osnabrücker Feierszene aktiv ist. Letzten Sommer lud er Louis in den Kuckuck Club ein und holte ihn dann in den Lachenden Hans sowie ins Green Mark. Heute ist er Teil des Lausbuben-Clans. Zur Zeit findet man Louis regelmäßig hinter den Decks im Dr. Vogel, Osnabrück.

http://www.facebook.com/LouisDinkgrefeArtistPage

%d Bloggern gefällt das: