Junior Jack – Music Is My Drug

4 Jan

Vito Lucente, anerkannter DJ und Produzent, besser bekannt unter dem Namen Junior Jack, feierte im Jahr 2000 mit seiner Single „My Feeling“ seinen internationalen, grandiosen Erfolg. Bei Pias erschienen eroberte der Track die Charts in Europa, USA und Australien. Zum ersten Mal stand ein Produzent aus den Benelux-Ländern an der Spitze der europäischen Dancecharts. Unter Junior Jacks eigenem Label Noisetraxx stellen DJs und Produzenten wie Rocher Sanchez, Mousse T, Erik Morillo und Robbie Rivera seitdem ihre Skills im Remix-Bereich unter Beweis. Junior Jacks darauf folgende Veröffentlichung „Thrill me“ im Februar 2002 entpuppte sich als Meilenstein seiner Karriere. Sein Bekanntheitsgrad wuchs und seine Fähigkeiten als Remixer und Produzent im Underground-Housebereich waren bei namhaften Künstlern wie Bob Sinclair, Moby und ATFC gefragt. Als DJ legte er weiterhin regelmäßig in legendären Clubs weltweit auf, einschließlich als Resident gemeinsam mit Kid Creme im Ministry of Sound Club. „Thrill me“ wurde zu einem riesen Clubhit und Junior Jacks unverkennbarer Sound – der eindringlich hämmernden Bassline – zu seinem Markenzeichen. Im März 2003 veröffentlichte Junior Jack unter seinem eigenen Label die Single: „Make Luv“, die weltweit über 500.000 mal verkauft wurde. „E Samba“ löste gleich darauf im heißen Sommer 2003 erneut Dancefloor-Ekstasen aus und wurde einer der Sommerhits, auf Ibiza gab es keinen Club, der diesen Song nicht zur Freude des Publikums rauf und runter spielte. Zu Beginn des Jahres 2004 steht nun endlich das lang ersehnte Debütalbum „Trust it“ an. Mit den weltweiten Clubhymnen und auch Junior Jacks aktuellem Smash-Hit „Da Hype“, gesungen und geschrieben von der Wave-Legende Robert Smith. Auf dem neuen Album gibt es neben traditionellen 4/4 Beats und den typischen gefilterten Basslines, Einflüsse aus Latin, Acid-House und Elektro, sowie Jazz-und Funkelemente. Der Song „Stupidisco“ auf Junior Jack´s neuem Album ist jetzt schon ein Liebling der DJ-Elite und ist eine Hommage an die frühen 80er. Weitere Highlights sind das eher jazzige, mit Trompeten und Piano eingespielte “The Roots”, das schwermütige “Alone” und das mit Latin-Flavours gewürzte “Hola”. Das minimal elektronische “Depression” gewährt durch hypnotische Akkorde, Acid Beats und Vocals einen Einblick in Junior Jacks dunklere Seiten, wohingegen „Love 2 U“ beweist, dass den drei bereits auf dem Album enthaltenen kommerziell erfolgreichen Singles noch weitere folgen werden. „Trust it“ erscheint bei Pias und ist ab dem 16. Februar 2004 in den Plattenläden erhältlich.

Das Cover deines neuen Albums „Trust it“ sieht ja „gefährlich“ aus! Was für eine Aussage steckt dahinter? Das ist ganz einfach. Ich vertraue in meine Musik und das ist meine einzige Droge. Seht Ihr was ich meine?!

Auf dem neuen Album hört man eine Menge verschiedener Musikstile. Aus was besteht deiner Meinung nach diese künstlerische Vielfalt? Ich mag viele verschiedene Arten elektronischer Musik (außer Trance). Ich habe das getan, wie ich fühle… Das ist auch der Grund der verschiedenen Vibes.

Das Lied „E Samba“ war letztes Jahr eines der Sommerhits überhaupt. Wie erklärst du dir diesen riesigen Erfolg ? Das war auch für mich eine Überraschung!!! Ich habe den Track nur gemacht um einen netten Groove zu haben, um den selber spielen zu können wie immer. Ich bin unsagbar glücklich, dass alle Leute, die Dancemusik mögen, meinem Vibe gefolgt sind. Respekt!!!

Wird es noch mal einen neuen Remix Deines Megahits „My Feeling“ geben? Wenn ihr über die Version auf dem Album „ROOM 5“ sprecht, nicht wirklich! Die Plattenfirmen fragten mich und ich tat es, warum nicht?! Die Idee war gar nicht so schlecht.

Du produzierst und legst auch unter anderen Namen auf. Verrat uns doch mal welche! Bevor ich viele Namen benutzt habe, arbeitete ich seit 3 Jahren nur unter dem Namen Junior Jack, vielleicht weil ich mir nicht sicher über meine Musik war. Aber als ich im Studio war und mein neues Album produziert habe, habe ich 20 Tracks gemacht und als ich fertig war, habe ich sie mir angehört und 14 Stücke für mein neues Album rausgepickt und zwar die, die mich am Besten repräsentieren. „Make luv“ war eines der Lieder, welches ich nicht ausgesucht hatte, aber wir (meine Plattenfirma und ich)  haben uns dazu entschieden, es zu releasen. Das ist der Grund, weswegen ich verschiedene Namen nutze, wie ROOM 5. Nun habe ich einen Song mit Jocelyn Brown fertiggemacht, der unter dem Namen GLORY releast wird. Ein paar weitere folgen… Außerdem weiß ich, dass selber nicht so genau, dafür produziere ich zu viel!

Wie sehen im Bezug auf dein eigenes Label „Noisetrax“ die Zukunftspläne aus? Wie ich Euch eben sagte, es kommen ein paar neue Tracks, also haltet Ausschau!!!

Peace
JJ

(Veröffentlicht im Partysan-Magazin)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: