Reduzieren und genießen

3 Sep

urlaub

„Die Tage klagte jemand, dass sein Urlaub dieses Jahr so langweilig war, weil er mal wieder NUR in Spanien war. Seine Eltern hätten auf Mallorca ein Haus und es wäre jedes Jahr dasselbe. Ich verstehe, dass man neue Kulturen kennenlernen möchte etc., was spricht also dagegen, zu sparen und dafür zu arbeiten, dass man sich selbst eines Tages so etwas leisten kann?  Sind es nicht die Dinge, die uns glücklich machen, für die wir so lange kämpfen mussten, bis wir sie endlich erreicht haben?! Jeden Tag Champagner trinken ist doch langweilig, aber wenn man sich bewusst etwas gönnt, weiß man es erst zu schätzen. Nach längerer Zeit in anderen Gegebenheiten, kann auch das eigene Bett oder ein belegtes Brötchen vom Bäcker, wie das schönste Hotel oder eine Festtagsmahlzeit, sein. Also, öfters reduzieren, um es dann noch mehr zu genießen.“

Sonnenfrau

%d Bloggern gefällt das: